Warum die Betreuung Ihrer Mitarbeiter das Geld wert ist

Intro:

Wenn Sie eine menschenorientierte Führungskraft oder ein HR-Manager sind, wissen Sie, dass es sich fast immer lohnt, in Ihre Mitarbeiter zu investieren. Wenn Sie ihnen Freiheit, Ausbildung und ein positives Arbeitsumfeld geben, machen Sie sie glücklicher und helfen ihnen, bessere Arbeit zu leisten. Leider ist es nicht immer einfach, nicht menschenorientierte Führungskräfte davon zu überzeugen, in Mitarbeiter zu investieren und sie zu betreuen. Ihr Schwerpunkt liegt auf Geld, und sie sehen nicht immer den Zusammenhang zwischen Mitarbeiterengagement und Rentabilität.

10 % Steigerung der Kundenbewertungen
und 20 % Umsatzsteigerung

Der Bericht von «Gallup» zur Lage des amerikanischen Arbeitsplatzes ist ein Muss für jeden, der mit HR zu tun hat (auch ausserhalb der USA). Eines der wichtigsten Ergebnisse des Berichts ist, dass «hoch engagierte Geschäftseinheiten eine 10%ige Steigerung der Kundenbewertungen und eine 20%ige Umsatzsteigerung erzielen». Wenn sich Mitarbeiter und die Teams, in denen sie arbeiten, engagierter fühlen, werden sie bessere Arbeit leisten. So einfach ist das.

Engagement entsteht nicht nur durch bessere Bezahlung oder Tischtennisplatten im Büro, sondern dadurch, dass die Erfahrung der Mitarbeiter zu einer der Säulen der Arbeit wird. Wenn man den Mitarbeitern Flexibilität, Ausbildung, Vertrauen und Sinn in ihre Arbeit gibt, werden sie sich engagierter fühlen und bessere Ergebnisse liefern. Das ist das einzige Argument, das Sie brauchen sollten, um für mehr Ressourcen zu plädieren.

21 % Gewinnbringender

In einer anderen Studie von «Gallup» wurde festgestellt, dass Unternehmen mit hoch engagierten Belegschaften um 21 % profitabler waren als Unternehmen mit geringem Engagement. Wie ist das möglich? Engagierte Mitarbeiter sind seltener krank, kündigen seltener und fühlen sich wohler dabei, innovative Ideen zu präsentieren und/oder härter für den Erfolg des Unternehmens zu arbeiten. Nicht engagierte Mitarbeiter hingegen neigen dazu, einfach nur das von ihnen geforderte Minimum zu tun. Sie haben nicht das Gefühl, dass das Unternehmen etwas für sie tut, also tun sie auch nichts im Gegenzug. Wenn Ihr Unternehmen darum kämpft, profitabel zu sein, sollten Sie das Engagement der Mitarbeiter unter die Lupe nehmen.

Doppelter Umsatz bei 24 % weniger Mitarbeitern

Jacob Morgan ist seit Langem ein Verfechter der Mitarbeitererfahrung. In seinem jüngsten Buch «The Employee Experience Advantage» zeigt er anhand umfangreicher Forschungsarbeiten, dass Unternehmen, die nahezu perfekte Mitarbeitererfahrungen bieten – die er als «Experiential Organizationen» bezeichnet – nicht nur ein wenig mehr Geld verdienen, sondern viel mehr Geld. Sie verdoppeln den Umsatz und vervierfachen die Rentabilität, und das alles bei einer durchschnittlichen Mitarbeiterzahl, die 24 % kleiner ist als bei anderen Unternehmen.

Source
Unsere Arbeitsplätze und Büroräume: